Einsatzmöglichkeiten und Vorteile einer Transferpresse in der Drucktechnik

18. Oktober 2017

TransferpressenMit einer Transferpresse ist man in der Lage unterschiedlichste Textilien und verschiedene Kleidungsstücke zu bedrucken, sie ist das vielfältigste Gerät zum Bedrucken von Textilien, das derzeit auf dem Markt ist. Es lassen sich verschiedene Druckarten verwenden, die von der Hitze und dem Druck abhängig sind. Transferpressen in verschiedenen Ausführungen findet man bei diversen Anbietern im Internet.

Je nach Auftragsvolumen bekommt man die Transferpressen in unterschiedlichen Ausführungen und Modelgrößen. Kleinere Geräte sind sehr gut für den Einsatz in Vereinen oder Sportklubs geeignet. Man kann mit denen die Trainingsbekleidung oder Kleidungsstücke für die Präsentationen bedrucken. Möglich ist auch das Bedrucken von speziell geformten Kleidungsaccessoires, wie beispielsweise Mützen oder Kappen. Dafür aber muss man spezielle Geräte verwenden. Es handelt sich dabei um eine Transferpresse – die Schwenkpresse – die extra dafür konstruiert wurde, um Mützen zu bedrucken. Diese Transferpressen bieten unterschiedliche Druckoptionen an: Man kann zwischen Flock- du Flextransfer, InkJet- oder Siebdrucktransfer und Sublimationsdruck wählen. Diese Folienpresse ist vielseitig einsetzbar und durch die Ausführung als Schwenkpresse garantiert sie optimale Andruckstärke und bestmögliche sowie lang haltbare Aufdruck-Qualität. Außerdem besitzen die meisten Modelle eine spezielle Mützenspannvorrichtung, damit eine optimale Positionierung und bestmögliche Spannung des Stoffes beim Bedrucken gewährleistet ist.

Hohe Wirtschaftlichkeit und flexible Einsetzbarkeit der Transferpresse

Eine Transferpresse bietet vor allem im Bereich Flock- und Flextransferdruck hohe Ersparnisse an, was sich in erster Linie bei kleineren Druckmengen bemerkbar macht. Diese Druckart ist besonders für Baumwolle und auch für Kunstfasergewebe geeignet. Auch wenn diese Drucktechnik keine Farbverläufe möglich macht, ist sie für das Bedrucken mit Texten und simplen Grafiken die beste Lösung. Sogar mehrfarbige Drucke sind mit dieser Technik problemlos durchführbar. Interessante Informationen und weitere Tipps zu diesem Thema finden Sie im Allesdrucker Lexikon im Internet. Wegen der Funktionsweise werden die Transferpressen auch als Thermopressen bezeichnet.

Sie können mit verschiedenen Antriebsmöglichkeiten eingesetzt werden: Man kann zwischen einer hydraulisch-, manuell-, elektromagnetisch- oder pneumatisch angetriebener Transferpresse wählen.

Schneideplotter und Transferpresse für perfekte Druckergebnisse

Bei dem Einsatz von Schneideplotter und einer Transferpresse lassen sich unterschiedlichste Textilien aber auch Gegenstände aus Planen bedrucken. Dafür braucht man jedoch eine sogenannte Flexfolie, die aus drei Schichten besteht. Die Trägerfolie wird dabei nicht vom Schneideplotter zugeschnitten. Darüber hinaus werden für das Druckverfahren noch eine Flockfolie und die Deckschicht benötigt. Die übrige Folie, die nach der Beschneidung vom Schneideplotter übrig bleibt, wird weggenommen. Man legt sie auf das Material und anschließend in die Presse. Die Komponenten werden durch die Hitze und den Druck miteinander verbunden und fest fixiert. Zum Schluss zieht man die Folie ab und hat das fertige Produkt in der Hand.

Ihre Meinung zu Einsatzmöglichkeiten und Vorteile einer Transferpresse in der Drucktechnik

Sachliche Hinweise, Anregungen sind stets willkommen, Werbung und Spam nicht!
Kommentare werden erst nach Freischaltung öffentlich.

Ihre Anmerkung:

Ihre Identität:

© 2018 Allesdrucker-Blog.de der Blog der Allesdrucker GmbH nach oben
Allesdrucker GmbH