Magnetfolien

Rein technisch betrachtet handelt es sich bei Magnetfolien um zwei parallel verlaufende Pole, die auf der einen Seite magnetisch und auf der anderen Seite nicht-magnetisch sind. Ebenfalls rein technisch betrachtet können die Polabstände unterschiedlich sein. Für Sie als Kunde sind diese Fakten möglicherweise interessant, aber nicht ausschlaggebend. Viel wichtiger sind die Einsatzmöglichkeiten von Magnetfolien.

Magnetfolien sind anziehend stark

Durch ihre Stärke finden sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten von Magnetfolien. Sie werden genutzt, um als Warnschilder oder Hinweisschilder zu fungieren. Aber auch in der Werbung kommen sie oft vor. Nicht zuletzt werden sie zuhause eingesetzt. Sie kennen sicherlich mehr Kühlschränke mit Magnetfolien als solche, auf denen keine haften. Die wesentlichen Vorteile von Magnetfolien sind schnell genannt. Zum einen sind sie in der Herstellung ausgesprochen günstig. Zum anderen haben sie einen Vorteil, den andere Mittel zumeist nicht haben. Sie sind nämlich nicht nur langlebig, sondern funktionieren lebenslang. Magnetwirkung lässt nicht nach. Wenn Sie heute eine Magnetfolie bestellen, wird sie in 15 oder 20 Jahren noch die gleiche Leistung erbringen wie am heutigen Tage. So etwas kann man in der Tat nur selten erleben. Bei Magnetfolien aber geht es. Und auch widrige Umstände bereiten dieser Art des Werbemittels keinerlei Probleme. Hitze bis 80 Grad Celsius und Kälte bis 40 Grad Celsius würden Ihnen ganz gehörig zu schaffen machen. Ihre Magnetfolien würden solche Rahmenbedingungen nicht einmal ein müdes Lächeln kosten. Wenn sie denn in der Lage wären, zu lächeln.

Magnetfolien sind auch anziehend mobil

Wenn selbst die schwierigsten Rahmenbedingungen Magnetfolien nichts anhaben können, liegt es nahe, sie auch draußen anzuwenden. Wenn Sie daran denken, werden Sie ganz schnell auf den optimalen Platz für die Magnetfolie kommen. Die Rede ist selbstverständlich vom Auto. Und so finden sich Magnetfolien auch ausgesprochen häufig an Fahrzeugen. Je größer das Auto, desto größer die Fläche, die genutzt werden kann. Sowohl für kleine als auch für mittelständische und große Unternehmen bietet sich der Einsatz der magnetischen Folien an. Besonders wenn Sie oft mit dem Auto (vielleicht auch mit mehreren Fahrzeugen und Mitarbeitern) unterwegs sind, können Sie jeden Tag erneut an vielen unterschiedlichen Orten und Plätzen mit Ihrem Firmennamen auffallen. Die Werbefläche müssen Sie nicht einmal bezahlen, die bekommen Sie gratis.

Ein weiterer Vorteil der Folien aus Magneten liegt in die Tatsache, dass sie problemlos anzubringen sind und ebenso einfach wieder vom Wagen entfernt werden können. Gerade Einmann-Betriebe oder Freiberufler nutzen ihr Auto oft sowohl geschäftlich als auch privat. Wenn dann also endlich einmal der Feierabend eingeläutet wird, kann die Magnetfolie mit nur einem Handgriff abgenommen werden. Zugegeben: die wenigsten Selbstständigen verzichten auf diese kostenlose Form der effizienten Werbung, selbst wenn sie außerdienstlich unterwegs sind. Aber sie könnten es tun, sie könnten.

Anziehende Magnetfolien auch Innen

Die Einsatzgebiete von Magnetfolien lassen sich natürlich nicht auf das Auto oder den häuslichen Kühlschrank beschränken. Wie schon erwähnt, werden Sie auch als Warn- oder Hinweisschilder verwendet. Und auch als Informationstafeln oder für die Lagerbeschriftung kommen sie infrage. Wie genau sie beschriftet werden, ist von Einzelfall zu Einzelfall verschieden. Die einfachste Methode ist sicherlich das Beschriften von Hand. Es gibt spezielle Stifte, die Sie dafür verwenden können. Eine professionelle Lösung ist das aber selbstverständlich nicht. Sehr viel eleganter ist die Methode, die Magnetfolie zu bekleben. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Folie eindrucksvoll zu ihrer Wirkung kommen lassen.

Aufwändigere Druckmotive werden in der Regel im Siebdruckverfahren hergestellt. Besonders wenn es darum geht, nur kleine Auflagen von Magnetfolien zu bedrucken, mag Sie die Vorstellung an eine professionelle Druckerei abschrecken, weil Sie annehmen, dass sie mit astronomischen Summen rechnen müssen. Doch es lohnt sich in jedem Fall, sich einmal ein Beispiel durchrechnen zu lassen. Wer einfach annimmt, dass es günstiger ist, die Magnetfolie mit dem eigenen Tintenstrahldrucker zu bedrucken, erlebt möglicherweise eine unangenehme Überraschung. Wenn man innerhalb kürzester Zeit immer wieder den Laden für Bürobedarf aufsuchen muss, weil erneut eine Tintenpatrone durch Leere glänzt, wird man schnell zum Schluss kommen, dass es nicht schaden kann, wenn man sich doch einmal ein Angebot durch eine Druckerei erstellen lässt. Und dabei womöglich eine Menge Geld sparen kann.