Messe-Displays und Roll-Ups für Ihren Erfolg

14. März 2012

Roll-Screen Messedisplay von designs66.deMesse-Displays. Das ist ein Wort, hinter dem sich unzählige Möglichkeiten verbergen. Wenn Sie schon einmal Messen besucht haben oder sogar mit einem Stand vertreten waren, werden Sie wissen, was gemeint ist. Der eigene Messe-Auftritt kann auf diverse Arten organisiert werden. Entscheidend ist Ihr Produkt, zudem Ihre Persönlichkeit. Und natürlich Ihr Budget, denn Sie können sich bereits für geringe Investitionen erfolgreich auf einer Messe präsentieren. Sie können aber auch am ganz großen Rad drehen und durch einen mächtigen und starken Auftritt überzeugen. Schauen wir uns einmal ein paar Displaysysteme an.

Roll-up-Systeme

Diese Messe-Displays können getrost als Einsteigermodelle bezeichnet werden. Das ändert aber nichts an ihrer positiven Wirkung. In der Regel stehen diese kleinen Messe-Displays auf flexiblen Füßen und haben ein sehr geringes Eigengewicht. Sie können sie oft in einer kleinen Tasche transportieren, sodass nicht nur die Füße des Messe-Displays flexibel sind, sondern auch Sie es bleiben. Roll-up-Systeme gibt es in verschiedenen Breiten und Höhen, der hochwertige Druck erfolgt meist auf Stoff oder Folie.

Messe-Displays als Faltdisplays

Mit Faltdisplays sind Sie eine Nummer größer unterwegs. Bei diesen Messe-Displays handelt es sich um eindrucksvolle und große Grafikwände, mit denen Sie ganz sicher die richtige Wirkung erzeugen. In eine kleine Tasche passen Faltdisplays zwar nicht unbedingt, aber leicht zu transportieren sind sie dennoch. Moderne Messe-Displays kommen beim Aufbau zudem in der Regel völlig ohne Werkzeug aus. Die Konstruktionen sind so intelligent, dass Sie Hammer oder Schraubendreher also getrost zuhause lassen können. Faltdisplays sind übrigens mühelos erweiterbar, wenn Sie bei der nächsten Messe einen größeren Auftritt realisieren wollen, ist das ohne weitere möglich.

Rahmendisplays

Mit einem geraden oder gebogenen Rahmen kommen Ihre Werbebotschaften großzügig und überzeugend daher. Rahmendisplays gibt es aus verschiedenen Materialien, die alle gemeinsam haben, extrem leicht und dennoch robust zu sein. Auch diese Art von Messe-Displays ist ganz einfach erweiterbar und lässt sich mit anderen Elementen kombinieren. So können Sie in Verbindung mit Ihrem Rahmendisplay Regalelemente, Taschen oder Fächer für Ihre Broschüren verwenden.

Theken und Prospektständer als Messe-Displays

Ein gelungener Messe-Auftritt ist gar nicht schwer, Sie müssen nur die richtigen Zutaten verwenden. Das kann zum Beispiel die Kombination aus einer Theke und einem Prospektständer sein. Ohne Ihr Werbebudget allzu sehr strapazieren zu müssen, erreichen Sie durch das Zusammenspiel einer Theke als Messe-Display und einem komfortablen Prospektständer eine ausgezeichnete Wirkung. Der Vorteil einer Theke liegt auf der Hand. Man kann sich auf ihr abstützen, Material ausbreiten und Getränke darauf abstellen. Messe-Besucher mögen Theken, nicht nur die, die häufig ihre Lieblingskneipe aufsuchen, sondern auch alle anderen. Weil sie einfach so praktisch ist.

Messe-Displays für den Außeneinsatz

Nicht immer finden Messen in geschlossenen Hallen statt. Auch im Freien müssen Sie sich angemessen aufstellen können, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Die Anforderungen sind natürlich andere als bei Messe-Displays in geschlossenen Räumen. So müssen allein die Ausdrucke über bestimmte Eigenschaften verfügen. Schließlich sind sie im Zweifel zahlreichen Witterungsbedingungen ausgesetzt, denen sie widerstehen müssen. Besonders direkte Sonneneinstrahlung kann dazu führen, dass die Motive Ihres Messe-Displays schnell verblassen, wenn Sie nicht die entsprechende Drucktechnik verwendet haben.
Neben der Sonne gibt es jedoch einen weiteren Faktor, der Ihnen beim Außeneinsatz Ihres Messe-Displays Schwierigkeiten bereiten kann. Es geht um den Wind. Wenn der erst einmal loslegt, kommt einiges in Bewegung, womöglich auch Ihr Display. Beachflags sind bestens geeignet, wenn es um Wind geht, denn sie leben von ihm. Aber auch sogenannte Outer oder Windmaster sind gut eingestellt auf das pustende Naturereignis.
Sie sehen, dass Sie mit Messe-Displays viele Möglichkeiten haben, einen überzeugenden Auftritt auf die Beine zu stellen. Übrigens: Nehmen Sie auf die nächste Messe doch zusätzlich Ihren Kundenstopper mit, wenn Sie vor Ihrem Geschäft einen aufgestellt haben. Offiziell mag er vielleicht kein Messe-Display sein. Aber eine gute Figur wird er auch auf der Messe machen.

Ihre Meinung zu Messe-Displays und Roll-Ups für Ihren Erfolg

Sachliche Hinweise, Anregungen sind stets willkommen, Werbung und Spam nicht!
Kommentare werden erst nach Freischaltung öffentlich.

Ihre Anmerkung:

Ihre Identität:

© 2019 Allesdrucker-Blog.de der Blog der Allesdrucker GmbH nach oben
Allesdrucker GmbH